Wohnbau im 21. Jahrhundert

Im Spannungsfeld
von Qualität & Leistbarkeit

Datum: 29. März 2011
Zeit: 15:00-18:00 Uhr
Ort: TU Wien | Prechtl-Saal | 1040 Wien | Karlsplatz 13

Die Anforderungen an den Wohnbau steigen in ganz Europa. Architektonische und bautechnische Standards sowie die Komforterwartungen der BewohnerInnen sind längst ähnlich hoch wie auf dem freifinanzierten Wohnungsmarkt. Die Entwicklung hin zu Qualität ist ein wesentlicher Fortschritt – sie stellt Städte und Wohnbauträger allerdings auch vor die Herausforderung, hohe Standards und Leistbarkeit zu gewährleisten. Vor diesem Hintergrund werden im Rahmen der Veranstaltung internationale Modelle und Trends im kostengünstigen sozialen Wohnbau diskutiert und Wohnprojekte aus europäischen Städten präsentiert, die für die Verbindung von qualitätsvoll und leistbar stehen.

15:00Eröffnung & Moderation
Wolfgang Förster, Stadt Wien, MA 50, Referat für Wohnbauforschung und internationale Beziehungen

15:15Trends in Affordable Housing – A European Perspective
Christine Whitehead, Professor of Housing Economics, London School of Economics (LSE)
Download Präsentation

15:45Urban Renewal and Affordable Housing in Rotterdam – The Wallisblok
Ineke Hulshof, Direktor Hulshof Architecten BV, Delft, Niederlande
Download Präsentation

16:15Kaffeepause

16:45Junges und kostengünstiges Wohnen am Wiener Nordbahnhof
Wilhelm Garzon, BWS Gemeinnützige allgem. Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft reg. Gen.m.b.H.
Download Präsentation

17:15Diskussion und Reflexion mit den ReferentInnen und Elsa Prochazka, Architekturbüro Prochazka, Wien

18:00Eröffnung der Ausstellung
»bauträgerauswahlverfahren nordbahnhof – wohnen am rudolf-bednar-park« durch Michael Ludwig, Amtsführender Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung